Kosten für Selbstzahler

Hier können Sie sich über die Kosten informieren, die Ihnen von mir in Rechnung gestellt werden, wenn Sie meinen Service in Anspruch nehmen und keine private Krankenversicherung haben, die Ihnen die Kosten rückerstattet. Ich habe dafür einige typische Fälle exemplarisch dargestellt.

Grundlage ist die Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ), die seit 1982 ohne Inflationsausgleich den verpflichtenden Förderungsrahmen für alle privatärztlich erbrachten Leistungen darstellt. Nebenabreden wie sie zum Beispiel bei Rechtsanwälten üblich sind, sind Ärzten verboten. Zwischen 1982 und 2019 wäre zusammenfassend ein Inflationsausgleich von 71,1 % angezeigt gewesen (Quelle:Inflationsrate in Deutschland von 1950 bis 2019 | Statista ). Bislang erfolgte jedoch keine Anpassung. Daher ist bei privatärztlichen Rechnungen üblich geworden, mögliche Steigerungsfaktoren mit Begründung anzuwenden. Für die Inflationsrate liegt der Steigerungsfaktor bei 1,7. Andere Begründungen (z.B. bei schwieriger Untersuchungssituation oder unübersichtlicher Beschwerdelage) ermöglichen Steigerungsfaktoren bis 2,3. Bei einigen GOÄ-Positionen dürfen keine Steigerungen vorgenommen werden (z.B. Wegepauschalen)

Fall 1: Hausbesuch für Covid-19-Antigen-Schnelltest (Ergebnis nach ca. 20 min)

Achtung: Falls der Schnelltest positiv ist, muss eine Untersuchung im Labor per Covid-19-PCR stattfinden (Dauer bis zum Ergebnis: 24 Stunden). Dafür wird die GOÄ-Position 298 nochmals erbracht. Das Labor Volkmann in Karlsruhe stellt Ihnen für die Analyse € 63,52 separat in Rechnung.

Fall 2: Hausbesuch bei Fieber, Hals- und Kopfschmerzen. Dauer ca. 30 min.

Fall 3: Hausbesuch für Vorsorgeuntersuchung eines vierjährigen Kindes (U8). Dauer bei guter Kooperation des Kindes ca. 1 Stunde.

Fall 4: Familienhausbesuch für Impfungen bei Mutter (gegen Hepatitis B) und zwei Kindern (jeweils gegen Masern-Mumps-Röteln-Windpocken)

Achtung: Sie müssen die Impfungen vorher mit Privatrezept in der Apotheke holen und zahlen dort für die Hepatitis B-Impfung der Mutter € 48,68 und für jede der beiden MMRV-Impfungen € 80,73 (Diese Preise können schwanken).

Bei unklarer Beschwerdeursache sind Zusatzuntersuchungen nötig, um zu einer Diagnose und daraus folgend, zu einer Behandlungsempfehlung zu kommen. Was die am meisten eingesetzten Zusatzuntersuchungen kosten, können Sie aus der nachfolgenden Tabelle entnehmen (soweit noch nicht in den beiden vorangehenden Fällen erwähnt).

Achtung: Durch die Laborarbeiten für die Covid-19-PCR (also der Test, auf dessen Ergebnis den man 24 Stunden warten muss) wird Ihnen durch das Labor Volkmann in Karlsruhe separat eine Rechnung über € 63,52 zugehen.

Bildquelle: iStock by Getty Images